Was sind Microsoft Online Services?

Von Cloud Services bzw. Online Services spricht man, wenn die Software nicht auf eigenen Servern läuft, sondern auf externen Servern gespeichert wird und der Endkunde via Internetzugriff auf diese Applikationen und Daten zugreifen kann. Im Fall von Microsoft bedeutet dies, dass die Software nicht gekauft werden muss, sondern in wiederkehrenden Raten vom Endkunden gemietet wird.

Übersicht Iaas / PaaS / SaaS

Auf der nebenstehenden Übersicht sehen Sie den Unterschied zwischen Infrastructure as a Service IaaS, Plattform as a Service PaaS, Software as a Service SaaS.

  • Bei Microsoft Azure redet man von Iaas + PaaS.
  • Office 365 ist SaaS.
  • Bei OnPremises ist gemeint, dass alle Daten lokal und in eigener Verantwortung sind.
  • Zudem gibt es noch SPLA: Service Provider License Agreement.
    Dies bedeutet, dass man alle Daten zwar in einem Rechenzentrum hat (z.B. bei einem Hoster in der Schweiz), aber nicht in der Microsoft Cloud.

Vorteile für Reseller

Reduzierte Komplexität

Das umfassende Microsoft Produkte-Portfolio lässt sich vom Reseller einfacher implementieren und erlaubt kürzere Service Levels.
Die webbasierte Konsole vereinfacht das Management.

Flexibilität im Vertriebskanal
Erhöhte Rentabilität
Zugang zum Wachstumsmarkt
Neue Kundensegmente
Erhöhter Bedarf an mobilen Geräten
Kundenbindung
Sonstige Benefits

Vorteile für Endkunden

Verbesserte Produktivität
  • Zugang von überall
  • ortsunabhängig arbeiten
  • effizient zusammenarbeiten
  • vereinfachter Datenaustausch
Finanzieller Gewinn
Zeitgewinn
Sicherheit und hohe Verfügbarkeit
Flexibilität
Produktspezifische Vorteile
Verfügbarkeit Desktopapplikationen
Neueste Version